„Hier finden Sie Antworten!“

Devisenspread

Bei einer Preisnotierung der Devisenkurse zahlt der Käufer einer Währung den Briefkurs, der in der Regel höher ausfällt als der Geldkurs, zu dem der Besitzer die Devisen wieder verkaufen kann.

Unter Geldkurs versteht man den Preis, zu dem ein Besitzer seine Devisen verkaufen kann. Dieser ist in der Regel im aktuellen Tagesvergleich immer niedriger als der Briefkurs, zu dem die Währung eingekauft werden kann.

Im globalen Handel mit Devisen ist der Spread die Differenz zwischen dem Kurs zu dem eine Fremdwährung angekauft und verkauft wird.

Seit dem 1. Januar 2020 beträgt die Marge 0,50 % lt. aktuellem Preis- und Leistungsverzeichnis. Das heißt: Gesamtkosten = Briefkurs zzgl. 0,50 % Marge der Fondsdepot Bank.

Seit dem 1. Januar 2020 beträgt die Marge 0,50 % lt. aktuellem Preis- und Leistungsverzeichnis. Davor war der Preis mehrere Jahre unverändert.

Sie finden zu Ihren Fragen noch keine Antworten? Dann schicken Sie uns eine E-Mail an info(at)fondsdepotbank.de.