„Immer Up to Date – Neuigkeiten aus der Fondsdepot Bank.“

FNZ unterzeichnet Kaufvertrag für Fondsdepot Bank, eine der führenden deutschen B2B Banken

London, 4. November 2021: FNZ, der Anbieter der weltweit führenden Wealth-Management-Plattform, hat vor einigen Tagen die Vereinbarung zur Übernahme der Fondsdepot Bank, einer der führenden unabhängigen B2B Banken für Trading und Custody in Deutschland, unterzeichnet. Vorbehaltlich der erforderlichen behördlichen Genehmigungen wird der Abschluss der Transaktion für Mitte 2022 erwartet. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die 1993 gegründete Fondsdepot Bank ist eine unabhängige Business-to-Business (B2B) und Business-to-Business-to-Consumer (B2B2C) Bank mit mehr als zwei Jahrzehnten Erfahrung insbesondere im Investmentfondsgeschäft in Deutschland. Sie arbeitet mit mehr als 330 Fondsanbietern zusammen und unterhält langjährige Beziehungen zu über 200 Vertriebspartnern, denen sie einen einfachen Zugang zu über 12.000 Investmentfonds und Exchange-Traded-Funds (ETFs) bietet und zudem die Depotführung für die Kunden ermöglicht.

Die Fondsdepot Bank beschäftigt rund 500 Mitarbeiter, führt mehr als 1 Million Investmentkonten und verwaltet ein Vermögen von über 60 Milliarden Euro.

FNZ bietet eine integrierte Technologie-, Transaktions- und Custody-Plattform für Vermögensverwalter, Banken, Versicherungen und Asset Manager in 18 Ländern in Europa, im asiatisch-pazifischen Raum und in Nordamerika und ermöglicht damit die digitale Vermögensverwaltung für rund 12 Millionen Anleger, wobei ein Vermögen von etwa 1 Billion Euro verwaltet wird. Die Übernahme steht im Einklang mit der Strategie von FNZ in Deutschland, einem der größten Märkte in Europa, in welchem die Fondsdepot Bank über starke Kundenbeziehungen verfügt.

Als Teil der FNZ Gruppe werden sich die Ambitionen der Fondsdepot Bank weiterhin auf den Ausbau ihrer digitalen Plattform konzentrieren, wobei die starke Position in Deutschland auch in der Zukunft im Fokus steht. Unter der Leitung des Sprechers der Geschäftsführung Sebastian Henrichs wird das Team bei seinen Bemühungen, das Geschäft der Fondsdepot Bank weiter auszubauen, von der Technologie, den Ressourcen und der internationalen Reichweite von FNZ profitieren.

Adrian Durham, CEO der Gruppe FNZ, sagte: "Wir freuen uns, eine weitere strategische Investition in den deutschen Asset- und Wealth-Management-Sektor zu tätigen. Wir sehen der Zusammenarbeit mit dem Management und dem Team der Fondsdepot Bank mit Vorfreude entgegen, da sie auf eine hervorragende Erfolgsbilanz zurückblicken können und den Markt sehr gut kennen und verstehen." "Dies ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für die FNZ Gruppe und bekräftigt unseren Anspruch, der führende Partner für digitale Finanzdienstleistungen in Deutschland und Europa zu werden. Wir freuen uns darauf, unsere neuen Kolleginnen und Kollegen willkommen zu heißen und gemeinsam daran zu arbeiten, unser Angebot in diesem strategisch wichtigen Markt weiter auszubauen."

Sebastian Henrichs, CEO der Fondsdepot Bank, kommentierte: "Wir freuen uns sehr auf die künftige Zusammenarbeit mit der FNZ Group. In Partnerschaft mit FNZ werden wir den Wachstumskurs, auf dem sich die Fondsdepot Bank in den letzten Jahren befunden hat, beschleunigen. Indem wir unsere Plattformkapazitäten und unsere Marktexpertise zusammen mit der Größe und Technologie der FNZ Group nutzen, werden wir in der Lage sein, bestehenden und zukünftigen Partnern ein starkes Angebot zu bieten. Unsere Mitarbeiter werden bei der Erreichung dieses Ziels eine entscheidende Rolle spielen, wodurch sich in Zukunft noch mehr spannende langfristige Karrieremöglichkeiten bieten."

Für weitere Informationen über FNZ wenden Sie sich bitte an:
Alasdair Munro, FNZ E: alasdair.munro(at)fnz.com
M: +44 7841 456347

Für weitere Informationen über Fondsdepot Bank wenden Sie sich bitte an:
Marco Pries, Fondsdepot Bank
E: presse(at)fondsdepotbank.de
T: +49 9281 7258-2377


Über FNZ
FNZ ist eine globale Vermögensverwaltungsplattform, welche die Art und Weise wie Finanzinstitute ihre Kunden im Vermögensmanagement betreuen transformiert. Das Unternehmen arbeitet unter anderem mit Banken, Versicherungen und Vermögensverwaltern zusammen, um Menschen zu helfen, ihre finanziellen Ziele besser zu erreichen.

Die integrierten Technologie-, Handels- und Custodydienstleistungen von FNZ ermöglichen es den Partnern ihren Beratern und Endkunden Best-in-Class-Angebote zum Vermögensmanagement anzubieten. Die Lösungen sind effizient, flexibel, transparent und skalierbar und unterstützen weltweit flexibel die Abdeckung von verschiedenen Marktentwicklungen sowie demografische und regulatorische Trends.

Aktuell ist FNZ für ein verwaltetes Vermögen von mehr als 1 Billion Euro verantwortlich, das von rund 12 Millionen Kunden einiger der größten Finanzinstitute der Welt gehalten wird.

Insgesamt arbeitet FNZ mit über 150 Finanzinstituten weltweit zusammen und beschäftigt über 4.000 Mitarbeiter in Europa, Nordamerika und im asiatisch-pazifischen Raum.


Über die Fondsdepot Bank
„Wir – die Fondsdepot Bank – sind die Plattform für den Handel und die Aufbewahrung von Fonds in Deutschland, die keine eigenen Produktinteressen hat. Unsere Partner entscheiden eigenständig, wie und welche Produkte sie ihren Kunden zur Geldanlage anbieten. Dabei müssen sie sich keine Sorgen machen, dass wir ihnen ihre Kunden abwerben. Wir setzen auf Neutralität und den gemeinsamen Erfolg. Das ist auch der Grund, weshalb die größten Versicherungs- und Finanzvertriebe Deutschlands uns vertrauen und mit uns eng zusammenarbeiten.

Über 200 Vertriebspartner unterschiedlicher Größe verlassen sich auf unsere Expertise und Erfahrung. Viele von Ihnen dürfen wir bereits seit unserer Unternehmensgründung im Jahr 1993 mit unseren Services rund um den Handel und die Aufbewahrung von Fonds begleiten – als Dienstleister oder Entwicklungspartner neuer Geschäftsmodelle. Dabei können sich unsere Partner darauf verlassen, dass wir die Regulatorik für die gesamte Wertschöpfungskette beherrschen. Als das größte Haftungsdach Deutschlands stehen wir dabei in einer besonderen Verantwortung. Zudem nutzen wir unsere hauseigene Expertise – von Recht über die Informationstechnologie bis hin zur Produktion und einem eigenen Kundenkontaktcenter. Das macht uns zur einzigen Fondsplattform Deutschlands, die funktional komplett selbstständig ist.“

Ihr Ansprechpartner für Presseanfragen

 

Marco Pries
Head of Marketing

Tel.: +49 9281 7258 2377
E-Mail: presse(at)fondsdepotbank.de