FNZ schließt die Übernahme der Fondsdepot Bank erfolgreich ab

  • FNZ wird die komplementären Stärken von ebase, DIAMOS und Fondsdepot Bank zusammenführen. Sie werden das globale Angebot des Unternehmens nutzen, um die Vermögensmanagementbranche in Deutschland und darüber hinaus weiter zu revolutionieren.
  • Die Übernahme stellt eine weitere Investition von FNZ in Deutschland dar und wird die Mission von FNZ beschleunigen, Vermögensaufbau für jeden zu ermöglichen.

München, 16 Januar, 2023: FNZ, die globale Wealth Management Plattform, gibt den erfolgreichen Abschluss der Übernahme der Fondsdepot Bank, einer der führenden unabhängigen Plattformen für Trading und Custody in Deutschland, bekannt. Die Übernahme stellt eine weitere Investition von FNZ in den deutschen Markt dar und ermöglicht es die individuellen Stärken der Investmentplattform ebase, des spezialisierten Wealth-Tech-Anbieters DIAMOS und der Fondsdepot Bank zu vereinen.

Nach der Übernahme der Fondsdepot Bank beschäftigt FNZ deutschlandweit mehr als 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verwaltet ein Vermögen von über €120 Milliarden für mehr als 2 Millionen Kunden. Das Unternehmen stellt mehr als 650 Partnern seine Kompetenz und Erfahrung zur Verfügung, darunter Allianz Global Investors, AXA, BNP Paribas, Generali, Gothaer, comdirect und WWK.

Sebastian Henrichs wird weiterhin CEO der Fondsdepot Bank bleiben und darüber hinaus das Geschäft von FNZ in Deutschland leiten. Kai Friedrich wird weiterhin CEO der ebase bleiben und darüber hinaus in der FNZ Verantwortung als Head of European Integration übernehmen.

FNZ ist dabei, die Branchenlandschaft mit seiner End-to-End -Plattform zu verändern. Durch die Kombination von Spitzentechnologie, Infrastruktur und Abwicklungsdienstleistungen in einer einzigen, hochmodernen Plattform ermöglicht FNZ globalen Finanzinstituten die rasche Bereitstellung personalisierter Dienstleistungen und innovativer Vermögensprodukte, die nahtlos auf die Bedürfnisse ihrer Kunden abgestimmt sind.

Adrian Durham, Group CEO von FNZ, sagte: “Wir freuen uns, die Übernahme der Fondsdepot Bank erfolgreich abgeschlossen zu haben, die zusammen mit ebase und DIAMOS unsere Mission beschleunigt, Vermögensaufbau für jeden zu ermöglichen, indem alle Menschen mit Geldanlagen nach ihren Wünschen und zu ihren Bedingungen Wohlstand schaffen können. ”

"Wir freuen uns auch darauf, Sebastian willkommen zu heißen. Er verfügt über umfangreiche Führungserfahrung und eine Erfolgsbilanz im deutschen Finanzdienstleistungsmarkt, und ich bin überzeugt, dass das Team das Geschäft von FNZ in Deutschland weiter ausbauen wird."

Sebastian Henrichs, CEO Fondsdepot Bank, kommentierte: “Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe bei FNZ und darauf mit einem so starken Team zusammenzuarbeiten. Zusammen werden wir das marktführende Kundenangebot von FNZ weiter ausbauen, indem wir unsere gemeinsamen Plattformfähigkeiten und Marktkenntnisse nutzen. Alle unsere Kolleginnen und Kollegen spielen bei
der Verwirklichung dieses Ziels eine entscheidende Rolle, wodurch sich in Zukunft noch mehr spannende Karrieremöglichkeiten ergeben werden."

Für weitere Informationen über FNZ wenden Sie sich bitte an:
Sabine Pirone, FNZ
E: sabine.pirone@fnz.com
M: +44 07721 563453

Für weitere Informationen über Fondsdepot Bank wenden Sie sich bitte an:
Marco Pries, Fondsdepot Bank
E: presse@fondsdepotbank.de

Über FNZ

FNZ ist die globale Wealth-Management-Plattform im Bereich der Vermögensverwaltung und arbeitet mit über 650 der weltweit führenden Finanzinstitute und über 8.000 Vermögensverwaltungsfirmen zusammen. Mit rund 6.000 Mitarbeitern in 21 Ländern hat sich FNZ zum Ziel gesetzt, Vermögensaufbau für jeden zu ermöglichen, indem alle Menschen mit Geldanlagen nach ihren Wünschen und zu ihren Bedingungen Wohlstand schaffen können.

FNZ vereint Technologie, Infrastruktur und Investment Operations in einer einzigen, hochmodernen Plattform, die es seinen Partnern ermöglicht, hochpersonalisierte und innovative Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln, die nahtlos auf die Bedürfnisse ihrer Kunden abgestimmt sind.

FNZ verwaltet ein Kundenvermögen von mehr als 1,5 Billionen US-Dollar und hat es mehr als 20 Millionen Menschen aus allen Vermögenssegmenten ermöglicht, auf effektive, einfache und transparente Weise zu investieren und die Vermögensverwaltung für jeden zugänglich zu machen.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte

www.FNZ.com und folgen Sie uns auf LinkedIn (@FNZ Group).

 

 

Ihr Ansprechpartner für Presseanfragen

 

Marco Pries
Head of Marketing

Tel.: +49 9281 7258 2377
E-Mail: presse(at)fondsdepotbank.de